Gemeinde Dettingen an der Iller

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Die Gemeinde informiert

Coronavirus

Artikel vom 30.03.2020

Aktuelle Informationen zum Coronavirus erhalten Sie beim Kreisgesundheitsamt und beim Robert Koch Institut.

Zu den aktuellen Informationen des Landratsamtes Biberach gelangen Sie über den unten stehenden Link:
Homepage Landratsamt Biberach - Kreisgesundheitsamt

Zu den aktuellen Informationen des Robert Koch Instituts gelangen Sie über den unten stehenden Link:
Homepage Robert Koch Institut

 

Schulen und Kindergärten bleiben ab Dienstag 17. März 2020 geschlossen


Am Freitagnachmittag, 13.03.2020 hat das Land Baden-Württemberg die landesweite Schließung aller Schulen, Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege ab Dienstag, 17.3.2020 bis Sonntag, 19.4.2020 bekanntgegeben.

Aktuelle Informationen des Kultusministeriums gibt es hier.

 


Notfallbetreuung Kindergarten


Der Kindergarten St. Maria bleibt von Dienstag, 17.03.2020 bis zu Ende der Osterferien am 19.04.2020 geschlossen.

Die Betreuung der Kinder soll dabei für diesen Zeitraum über das soziale Umfeld und innerhalb der Familie sichergestellt werden. Nur in Ausnahmefällen für genau benannte Personengruppen ist eine Betreuung der Kinder in einer Notfallbetreuung möglich.
Diese Notfallbetreuung für die Kinder der gemeindlichen Kindertagesstätten wird von der Kommune gewährleistet und für folgende Personengruppen eingerichtet:

  1. Das Betreuungsangebot wird nur für Eltern vorgehalten, bei denen beide Elternteile oder die oder der Alleinerziehende in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig und nicht abkömmlich sind.
  2. Als kritische Infrastruktur gelten insbesondere:
    1. Gesundheitsversorgung: medizinisches Personal, pflegerisches Personal, medizinische Produktion, Apotheken
    2. Öffentliche Sicherheit und Ordnung: Feuerwehr, Rettungsdienste, Katastrophenschutz, Polizei
    3. Öffentliche Infrastruktur: Telekommunikation, Energie, Wasser, Bus und Bahn (ÖPNV), Entsorgung
    4. Lebensmittelbranche: Verkäufer/innen im Lebensmittelbereich, Handwerk/Beschäftigte der Lebensmittelindustrie, Personen im Güterkraftverkehr (nur Lebensmittel und Energie)
  3. Ausgeschlossen von der Notbetreuung sind Kinder:
    1. Die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen.
    2. Die sich innerhalb der vorausgegangenen 14 Tage in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert-Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen war.
    3. Die Symptome eines Atemweginfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

Die Einteilung der Kinder und des beaufsichtigenden Personals obliegt der Gemeinde.
Sollten Sie zu den oben genannten Personengruppen zählen und eine Betreuung Ihres Kindes/Ihrer Kinder benötigen, füllen Sie bitte den Antrag aus und mailen diesen schnellstmöglich an Kindergarten.Dettingen(@)web.de


Elternbeiträge für den Besuch unserer Kindertagesstätte

 
Gemäß dem Beschluss der Landesregierung bleiben alle Kindertageseinrichtungen landesweit vom Dienstag, 17. März 2020 bis voraussichtlich  einschließlich Ende  der Osterferien am 19. April 2020 geschlossen.
Da das Benutzungsentgelt eine Beteiligung der Personenberechtigten an den gesamten Betriebskosten der Kindertagesstätte darstellt, ist das Entgelt für 12 Monate zu entrichten und daher auch für die vorgegebenen Schließtage und für Zeiten, in denen die Tagesstätte aus besonderem Anlass geschlossen ist, zu bezahlen. Das würde bedeuten, dass auch für den Monat April 2020 der Beitrag zu entrichten wäre.
Jedoch aufgrund dieser besonderen Ausnahmesituation werden die Elternbeiträge vorerst für den Monat April 2020 nicht von Ihrem Konto eingezogen. Sobald der genaue zeitliche Umfang der Schließung unserer Kindertagesstätte bekannt ist, wird angestrebt eine für alle sozialverträgliche Lösung zu erarbeiten. Eventuell wird auch unsere Landesregierung den Kommunen hierzu eine allgemeinverbindliche Handlungsregelung vorgeben. Bis dahin bitten wir Sie um Geduld.


Auf Behördengänge verzichten

Der Koordinierungsstab rät, auf Behördengänge zu verzichten, beziehungsweise sie auf das dringend notwendige Maß zu reduzieren. Vieles lässt sich auch telefonisch, per E-Mail oder auch in einigen Wochen erledigen.

Rathaus geschlossen für Besucher

Das Rathaus ist bis auf Weiteres für Besucher geschlossen.
Wegen den aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus muss das Rathaus bis auf Weiteres geschlossen bleiben für den persönlichen Verkehr mit den Bürgern. Wir sind jedoch telefonisch oder per E-Mail für Sie erreichbar.
In dringenden Angelegenheiten sind wir auch während den Öffnungszeiten über die Klingel am Briefkasten beim Rathaus-Haupteingang  persönlich für Sie da.
Danke für Ihr Verständnis!
Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung


Hotline für Bürgerinnen und Bürger

Sie erreichen das Kreisgesundheitsamt täglich von 8 Uhr bis 16 Uhr unter Telefon 07351 52-7070.

 Viele Informationen rund um das Virus wie beispielsweise zu Schul- und Kindergartenschließungen, Verhaltensregeln, Hinweise für Veranstalter, Schulen und Kindergärten sind auch unter www.biberach.de abrufbar und können den einen oder anderen Anruf ersetzen. Die Internetseiten werden auch am Wochenende, wenn notwendig, aktualisiert.

Bei Symptomen ist der kassenärztliche Notdienst unter der Telefonnummer 116117 erreichbar.

Außerdem wird auf die Hotline des Landesgesundheitsamtes verwiesen, die unter der Telefonnummer 0711 904-39555 zu erreichen ist.


Aufruf für freiwilliges Fachpersonal

Sie sind Pflegekraft, Ärztin oder Arzt, studieren Medizin und sind derzeit nicht oder nicht vollschichtig berufstätig? Die Sana Kliniken, die Rettungsdienste und der Landkreis Biberach brauchen Sie!

Die Zahl an Corona-Patienten steigt damit weiter an. Die Kliniken sowie die Pflege- und Gesundheitseinrichtungen im Landkreis Biberach werden daher in den kommenden Wochen und Monaten dringend Unterstützung benötigen. Aufgerufen sind vor allem Pflegekräfte, Fachkräfte mit Erfahrungen in der Intensivmedizin, sonstiges medizinisches Fachpersonal und Ärzte, die derzeit nicht (mehr) praktizieren sowie Medizinstudenten, die Kapazitäten anbieten können. Mit diesen zusätzlichen Kräften soll im Bedarfsfall sichergestellt werden, dass die Kliniken und Einrichtungen alle Menschen versorgen können, die an COVID-19 erkrankt sind und eine stationäre Behandlung brauchen oder zuhause nicht mehr alleine zurechtkommen, wenn die Belastungen dort extrem steigen sollten.
 
Deshalb bitten die Kliniken, die Rettungsdienste und der Landkreis Biberach alle, die in dieser Ausnahmesituation helfen können und wollen, sich bei der Personalabteilung der Sana Kliniken Landkreis Biberach zu melden. Diese ist telefonisch unter den Nummern 07351 55-3036 oder 07351 55-3068 von Montag bis Freitag von 7.30 bis 17.00 Uhr zu erreichen. Zusätzlich rund um die Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen, unter der Mail-Adresse martin.eberle(@)sana.de. Die Personalabteilung der Sana Kliniken hat ein Koordinierungsteam eingerichtet, welches die Angebote entgegennimmt und die Vermittlung steuert. Es informiert und berät auch bei allen weiterführenden Fragen, die in diesem Zusammenhang stehen; wie zum Beispiel die konkrete Art der Tätigkeit, fachliche Anleitung, persönliche Schutzausrüstung und Versicherung. Helfer, die bereits vor diesem Aufruf registriert wurden, brauchen sich nicht nochmal melden.
 
Das DRK bittet ehemalige haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter, ehemalige Kollegen des FSJ und des BFD, Menschen mit rettungs- oder sanitätsdienstlicher Ausbildung sich zu melden unter ute.krause@drk-bc.de oder der Rufnummer 07351/1570-0.

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Dettingen an der Iller gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Dettingen an der Iller wenden.

Kontakt

Gemeinde
Dettingen an der Iller

Oberdettinger Straße 16
88451 Dettingen/Iller
Tel.: 07354 93667-0
Fax: 07354 93667-20
E-Mail schreiben